burger

Ute Irmer

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

Der Schutz der Privatanleger und institutionelle Anleger bildet die Kernkompetenz der Arbeit von Ute Irmer. Ziel der Tätigkeit im außergerichtlichen wie auch im prozessualen Bereich des Kapitalmarktrechts ist, dass geschädigte Investoren ihre Rechte erfolgreich gegen z. B. Beteiligungsgesellschaften und deren Verantwortliche, gegen Treuhänder, Wirtschaftsprüfer und finanzierende Banken wie auch gegen Anlagevermittler und -berater durchsetzen können.

Im Bereich des Bankrechts hat Ute Irmer sich auf das Kreditvertragsrecht spezialisiert. Hierzu gehören unter anderem auch Streitigkeiten über Kreditgebühren, Vorfälligkeitsentschädigungen oder EC-Karten-Missbrauch.

Eine zielführende Beratung und erfolgreiche Betreuung in diesem Rechtsgebiet erfordert eine intensive Beschäftigung mit der Materie, denn kaum ein Rechtsgebiet ist durch so viele neue Entwicklungen, Gesetzesänderungen und Veränderungen in der höchstrichterlichen Rechtsprechung gekennzeichnet.

WERDEGANG

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelmsuniversität zu Münster
  • Referendariat beim Oberlandesgericht Hamm
  • anfängliche Tätigkeit in allgemein zivilrechtlichen Kanzleien
  • seit 2014 Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins

Tätigkeitsbereiche
  • Bank- und Kapitalmarktrecht

Sekretariat