burger

Tim Brinkmann

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Die wesentliche Kompetenz der Arbeit von Tim Brinkmann ist der Schutz der Privatanleger und der institutionellen Anleger. Ziel der Tätigkeit im außergerichtlichen wie im prozessualen Bereich des Kapitalanlagerechts ist die erfolgreiche Durchsetzung der Rechte der geschädigten Anleger vor allem gegen Anlageberater, Anlagevermittler, Fondsgesellschaften und deren Verantwortliche, gegen Treuhänder, Wirtschaftsprüfer und Prospektverantwortliche.

Auf dem Gebiet des Bankrechts hat sich Tim Brinkmann auf die vielfältigen Geschäftsverbindungen zwischen Bank und Kunden spezialisiert. Hierzu zählen insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen der Banken und Sparkassen (Zinsen, Entgelte, Auslagen), das Verbraucherdarlehensrecht sowie der Zahlungsverkehr (elektronischer Zahlungsverkehr, Phishing, Pharming, Kreditkarten etc.). Vertretungen im Aktien- und Wertpapierrecht runden das Tätigkeitsgebiet ab.

Aufgrund einer Vielzahl von neuen Entwicklungen, Gesetzesänderungen und Entscheidungen in der höchstrichterlichen Rechtsprechung erfordert dieses Rechtsgebiet eine intensive Beschäftigung. Basierend auf der Erarbeitung einer fundierten Entscheidungsgrundlage und einer zielführenden Beratung erfolgt die Betreuung der Mandanten.

WERDEGANG

  • Jahrgang 1973
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bremen
  • Referendarzeit in Nordrhein-Westfalen
  • Abschluss des zweiten Staatsexamens vor dem Oberlandesgericht Hamm
  • zunächst Lehrbeauftragter der Universität Bremen
  • Rechtsanwalt
  • seit 2014 Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

MITGLIEDSCHAFTEN

  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV)

Tätigkeitsbereiche
  • Bank- und Kapitalmarktrecht

Sekretariat